Dr. Renate Hauser - Macht Sinn
Zur Person

Dr. phil. Renate Hauser, Jahrgang 1953

Dr. phil. Renate Hauser

Bereits mein Studium der Philosophie, Geschichte und Germanistik gab mir Gelegenheit, mich mit existenziellen Fragen, mächtigen Systemen und literarischen Bearbeitungen des Themas Macht auseinander zu setzen. Noch heute beindruckt mich William Shakespeare, der wie kein anderer aufzeigt, dass Macht ohne Sinn in eine innere Leere führt.

Meine Karriere startete ich als Verfasserin von Reden für den Vorstand einer Großbank. Von dieser Warte aus konnte ich die Herausforderungen für die Chefetage unmittelbar nachvollziehen: Es galt ein Traditionsunternehmen zu einem Global Player zu entwickeln – mit all den daraus resultierenden Veränderungsprozessen. In diesem Zusammenhang wurde mir klar, wie wichtig es ist, möglichst viele Beteiligte – jenseits der Opferrolle – für eine Mitgestaltung zu gewinnen. Das setzt auf allen Hierarchieebenen den Mut zur Transparenz und einen Blickwinkel voraus, der mehr berücksichtigt als die jeweiligen Eigeninteressen. Als Leiterin des Presseressorts war es dann meine Aufgabe, die neuen Geschäftsziele extern zu vermitteln.

Mein Wechsel in den Wirtschaftsjournalismus bot mir die Chance, ganz unterschiedliche Unternehmen in Veränderungsprozessen zu beobachten. Im Kontakt mit Top-Managern machte ich die Erfahrung, dass eine Machtposition allein noch keine Gewähr für innere Unabhängigkeit, Souveränität und Erfüllung bietet. Auf der anderen Seite lernte ich Persönlichkeiten kennen, die – mit mehr oder weniger Macht ausgestattet – in ihren jeweiligen Umfeldern viel zu bewirken in der Lage waren. Gemeinsam war ihnen ein klares Bewusstsein für ihre Stärken und die Bereitschaft, diese in den Dienst übergeordneter Ziele zu stellen, die sie als sinnvoll empfanden. Dem Journalismus blieb ich zehn Jahre treu, u.a. in den Chefredaktionen von Management Wissen und Capital.

Seit 1995 unterstütze ich Persönlichkeiten und Organisationen als Coach und Darstellerin von Business Rollen ebenso wie als Moderatorin, Trainerin oder Verfasserin von Porträts.